Über mich und den Whisky

Geboren (Jahrgang 1976) und aufgewachsen im Wendland in Niedersachsen kam ich erstmals im zarten Alter von 16 Jahren mit Whisky, damals leider nur ein minderwertiger Standard-Supermarkt-Blend, in Kontakt. Der erste anständige Single Malt sollte zwei Jahre später folgen, es war ein zwölfjähriger Knockando aus der Speyside, der mich in Sachen Whisky erweckte und so gewissermaßen als mein ‚Tauf-Lebenswasser‘ den Grundstein einer großen Leidenschaft legte. Während meiner Oberstufen- und Zivildienst-Zeit probierte ich mich langsam aber sicher durch das durchaus reichhaltige Sortiment eines Irish Pubs in der Nachbarstadt Salzwedel, dessen Wirt mir und einem Freund bei kleinen Privat-Verkostungen am Tresen mit Anekdoten über Schottland und passender Musik die Spirituose immer näher brachte. Als ich danach zum Studium der Medien- und Literaturwissenschaften sowie der Geographie nach Kiel zog, entdeckte ich dort glücklicherweise bald ein vorzügliches Fachgeschäft, in dem man sich neben den universitären Verpflichtungen von Semester zu Semester zusätzlich durch vielfältige Verkostungen und zahlreiche Fachgespräche gewissermaßen im ‚Zweitstudium der Whiskykunde‘ hervorragend weiterbilden konnte – das Hobby wurde also intensiv und kontinuierlich gepflegt.

Nach dem Ende meines Studiums versuchte ich mich für eine Weile als Gymnasiallehrer, erkannte jedoch recht bald, dass dies aus verschiedenen Gründen wohl leider doch nicht der richtige Beruf für mich war. Während der folgenden Findungsphase erteilte ich als Dozent nebenher Literatur- und Filmgeschichtskurse an der Kieler Volkshochschule und kam irgendwann auf die Idee, auch meine andere Leidenschaft einmal ‚sinnvoll‘ und gewinnbringend zu nutzen – und so leitete ich dort im Frühling 2011 mein erstes Einsteiger-Tasting. Der Erfolg war größer als erwartet und es folgten von Semester zu Semester immer mehr Verkostungen an immer mehr Volkshochschulen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Dazu kommen mittlerweile ein monatlicher offener Whisky-Stammtisch im Blauen Engel in Kiel, eine stetig wachsende Anzahl von Privat- und Firmen-Tastings sowie verschiedenste unregelmäßige Sonderveranstaltungen wie etwa Whisky & Film-Tastings in Kinos oder Whisky & Folkmusik-Abende. Weitere Sonderveranstaltungen sind bereits in Planung.

So kam es schließlich, dass mit der Zeit langsam aus dem Hobby eine professionelle Tätigkeit wurde, gewissermaßen Berufung zum Beruf- mittlerweile habe ich über 150 Tastings geleitet und mehr als 1000 Whiskys probiert – den Großteil davon professionell und mit ausführlichen Geschmacksnotizen fürs Archiv verkostet.

Seit Mitte 2013 kommen dazu eigene unabhängige Abfüllungen von Anteilen besonders hochwertiger Einzelfässer, die ich persönlich ausgewählt habe und unter meinem eigenen Label „Paul’s Prime“ vertreibe. Im Mai 2014 hatte ich das Vergnügen, erstmals als Aussteller an der Kieler Whisky-Messe mitzuwirken. Für 2017 ist eine Schottland-Exkursion geplant und darüber hinaus stehen noch diverse andere, allerdings noch nicht ganz spruchreife Ideen als Projekte zur Verwirklichung an – sowohl Sie als auch ich dürfen also gespannt sein, was die Zukunft von und für Whisky-nach-Wunsch bringt…